Guck & Horch – am 29. Juli 2017

Ray McGovern

Mehr Expertise geht nicht: Wenn langjährige, hochrangige Geheimdienstleute die Lage analysieren und zudem – als Pensionäre – nichts zu verlieren haben, dann können wir davon ausgehen, dass deren Aussagen Hand und Fuß haben. Einige von ihnen, darunter auch Whistleblower, haben sich 2003 anlässlich der Lügen über angebliche Massenvernichtungswaffen im Irak in dem Verein VIPS, Veteran Intelligence Professionals for Sanity, organisiert. Sie veröffentlichen ihre Analysen hauptsächlich in dem alternativen Medium Consortium News. Zu den Mitgliedern gehören u.a. William Binney, ehemaliger Technischer Direktor der NSA und Ray McGovern, ein Ex-CIA-Mitarbeiter, der jahrelang für das tägliche Geheimdienst-Briefing des US-Präsidenten zuständig war. VIPS schrieb kürzlich ein Memo an Donald Trump, in dem sie nachweisen, dass Russland den Server der Demokratischen Partei nicht gehackt, sondern ein Insider-Leak stattgefunden hat.

Ray McGovern, ein Mensch, den Pique Dame liebend gerne zu ihren Bekannten zählen würde, gab vor einigen Tagen ein Interview zum Thema Hacks/Leaks, das seit Monaten die amerikanischen Nachrichten beherrscht. Er beschreibt die Timeline von Julian Assanges Ankündigung der Veröffentlichung von E-Mails der Demokratischen Partei bis zum Wikileak der CIA-Tricks („Vault 7“), wonach die CIA unter anderem Hacks unter falscher (natürlich auch russischer) Flagge durchführt bzw. durchführen kann.

Ein spannendes Video in englischer Sprache, 41:26 Minuten.

 

Rainer Rupp

Noch ein Ex-Geheimdienstler: Rainer Rupp, der legendäre frühere Ostspion „Topas“ im Brüsseler NATO-Hauptquartier, dem wir womöglich unser Leben verdanken, da er während des Manövers Able Archer seine DDR-Führungsoffiziere davon überzeugen konnte, dass die USA keinen Überfall auf die Sowjetunion vorbereiteten (seine Tätigkeit bot die Vorlage für die RTL-Serie „Deutschland 83“), beschäftigt sich mit einem Artikel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, indem sich deren Redakteur Sorgen darüber macht, dass sich das Verhältnis USA-Russland bessern könnte.

„Hilfe, der Frieden bricht aus“ 5:09 Minuten.

Willy Wimmer

Und noch ein Ex: Ex-parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium und Ex-Vizepräsident der parlamentarischen Versammlung der OSZE, Willy Wimmer analysiert hellsichtig die möglichen Gründe und Konsequenzen der neuerlich geplanten US-Sanktionen gegen Russland.

Soundcloud unter dem Artikel anklicken: 10:35 Minuten

Wolf Wetzel

Der Publizist Wolf Wetzel erforscht seit Jahren die Verbrechen des NSU und hat zwei Bücher zum Thema veröffentlicht. IM RT-Interview berichtet er über die himmelschreienden Ungereimtheiten bei den Ermittlungsergebnissen und die Rolle des Verfassungsschutzes im „NSU-Komplex“.

„Tote laden nicht nach“ 29:58 Minuten

 

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Powered by WordPress | Designed by Elegant Themes